Jetzt anrufen

Starke Motive für Projektmanager

Anerkennung und Zielerreichung, das sind zwei starke Motive für Projektmanager. Diese zwei Motive von den vier Hauptmotiven (Anerkennung, Zielerreichung, Macht und Sicherheit) kommen bei Projektmanagern überproportional häufig vor. So ist jedenfalls meine Erfahrung aus den letzten 20 Jahren. Das Streben danach, das Projektdreieck zu erfüllen und das Projekt In Time & Budget und in der geforderten Ergebnisqualität zum Erfolg zu führen, ist sicherlich notwendig, damit Projekte erfolgreich sein können. Und damit auch ihre Projektmanager.

Wer profitiert von verbaler Anerkennung?

Zum Thema Anerkennung denkt der Laie, dass es umso wertvoller ist, je mehr ich den Projektmanager lobe. Oder je häufiger der Kunde und der eigene Chef ihre Anerkennung zum Ausdruck bringen. Das sicher auch, aber eine Studie an der der Universität Konstanz hat einen ganz anderen Aspekt zu Tage gefördert. Der wird für Sie vielleicht genauso überraschend sein, wie er es für mich war. Lesen Sie selbst: Verbale Anerkennung von Leistung funktioniert. Allerdings funktioniert sie auf eine unerwartete Weise.

Von der Anerkennung werden nicht diejenigen, denen man Lob ausspricht, motiviert. Es sind umgekehrt gerade diejenigen, deren Leistung nicht hervorgehoben wurde.

Die Wissenschaftler untersuchten in einem Experiment über 300 niederländische Studienanfänger aus 15 ausgewählten Tutorien der Mikroökonomie. Die 30 Prozent der Studierenden mit den besten Leistungen wurden in einem Teil der Tutorien für ihr Abschneiden in den Klausuren unerwartet gelobt. Vor ihren versammelten Kommilitonen.

Im Vergleich mit den Studierenden in den Kontrollgruppen, in denen keine solche Anerkennung ausgesprochen wurde, zeigte sich bei den leistungsstarken Studierenden keine Verbesserung ihrer folgenden Klausurergebnisse.

Bei den Studierenden, die gerade unterhalb der besten 30 Prozent ihrer Gruppe lagen, war hingegen im Vergleich zu den Kontrollgruppen eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen.

Mehr Infos

Quelle: Aus dem AFNB Newsdesk vom 27.3.2017. Als Quelle wird die Universität Konstanz angegeben.